Kryptowährungen:

105

Börsen:

10

Brieftaschen:

108

Marktkapitalisierung:

$2,273,409,416,133

Volumen 24 Stunden:

$31,573,331,655

Centralized

In sozialen Medien teilen

Was bedeutet Centralized in Krypto-Begriffen?

In der Kryptowährung bezeichnet 'Centralized' ein System oder eine Kryptowährung, die von einer zentralen Autorität oder Entität kontrolliert wird. Dies steht im Gegensatz zu dezentralisierten Kryptowährungen wie Bitcoin, die in einem Peer-to-Peer-Netzwerk ohne zentrale Autorität arbeiten.

In einem zentralisierten Kryptowährungssystem hat eine zentrale Autorität, oft vertreten durch ein Unternehmen oder eine Organisation, die Kontrolle über Schlüsselaspekte der Kryptowährung. Dazu gehören die Kontrolle über die Erstellung und Verteilung der Kryptowährung, die Festlegung der Regeln und Protokolle sowie die Überwachung der Transaktionsvalidierung und Aufzeichnung.

Zentralisierte Kryptowährungen verlassen sich typischerweise auf eine zentralisierte Datenbank oder Ledger, die von der zentralen Autorität verwaltet wird. Diese Autorität hat die Macht, Änderungen an der Datenbank vorzunehmen, Transaktionsaufzeichnungen zu modifizieren und Regeln und Richtlinien durchzusetzen. Beispiele für zentralisierte Kryptowährungen sind Stablecoins wie Tether (USDT) oder von Zentralbanken herausgegebene zentralisierte digitale Währungen, wie der digitale Yuan.

Zentralisierte Kryptowährungen können bestimmte Vorteile bieten, wie schnellere Transaktionsverarbeitung, die Möglichkeit, Transaktionen umzukehren, und zentralisierte Governance zur Einhaltung von Vorschriften. Sie können auch eine vertrautere Benutzeroberfläche und Erfahrung im Vergleich zu dezentralisierten Alternativen bieten. Dennoch stehen zentralisierte Kryptowährungen vor Kritik in Bezug auf die Kontrolle durch die zentrale Autorität.

Bedenken bestehen hinsichtlich der Möglichkeit von Zensur, Datenverletzungen, der Konzentration von Macht und mangelnder Transparenz. Andererseits arbeiten dezentralisierte Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum in dezentralisierten Netzwerken und nutzen Konsensmechanismen wie Proof-of-Work oder Proof-of-Stake. Diese Kryptowährungen ermöglichen Peer-to-Peer-Transaktionen und werden typischerweise von einem verteilten Netzwerk von Teilnehmern statt einer zentralen Autorität reguliert.

Dezentralisierte Kryptowährungen zielen darauf ab, Transparenz, Zensurresistenz und Nutzerautonomie zu fördern. Sie sind darauf ausgelegt, das Bedürfnis nach Vertrauen in eine zentrale Autorität zu eliminieren und ein demokratischeres und offeneres Finanzsystem zu bieten.

Fanden Sie diesen Begriff klar definiert?

Ja

Nein

Erkunden Sie andere Krypto-Begriffe