Kryptowährungen:

105

Börsen:

10

Brieftaschen:

108

Marktkapitalisierung:

$2,273,409,416,133

Volumen 24 Stunden:

$31,573,331,655

Paper (Papier) Wallet

In sozialen Medien teilen

Was bedeutet Paper (Papier) Wallet in Krypto-Begriffen?

Ein Papier-Wallet ist eine Form der Offline-Speicherung für Kryptowährungen. Dabei werden die öffentlichen und privaten Schlüssel, die mit einer Kryptowährungs-Wallet verbunden sind, auf ein physisches Stück Papier oder ein anderes langlebiges Material gedruckt.

Der öffentliche Schlüssel wird zum Empfangen von Geldern verwendet und fungiert als Adresse der Wallet, während der Private Key benötigt wird, um auf die in der Wallet gespeicherten Gelder zuzugreifen und sie auszugeben.

Papier-Wallets werden häufig mithilfe eines vertrauenswürdigen und sicheren Offline-Computers oder einer speziellen Software generiert. Der Hauptvorteil der Verwendung eines Papier-Wallets liegt in der erhöhten Sicherheit. Da die Schlüssel offline und nicht mit dem Internet verbunden sind, sind sie nicht anfällig für Hacking oder Online-Angriffe. Aus diesem Grund sind Papier-Wallets eine beliebte Wahl für die langfristige Speicherung von Kryptowährungen, insbesondere für diejenigen, die Sicherheit über Bequemlichkeit stellen.

Um ein Papier-Wallet zu verwenden, muss der private Schlüssel gescannt oder manuell in eine digitale Wallet-Software oder -Anwendung eingegeben werden, wenn auf die Gelder zugegriffen oder sie ausgegeben werden sollen. Es ist wichtig, Vorsicht walten zu lassen und das Papier-Wallet sicher aufzubewahren, da ein Verlust oder eine Beschädigung des Papiers zu einem dauerhaften Verlust des Zugangs zu den Geldern führen könnte.

Bei der Erstellung eines Papier-Wallets ist es wichtig, dass der Prozess sicher durchgeführt wird. Benutzer sollten Vorsichtsmaßnahmen treffen, um den Generierungsprozess vor Malware oder anderer schädlicher Software zu schützen, und sicherstellen, dass der verwendete Drucker nicht kompromittiert ist. Es wird empfohlen, Papier-Wallets auf Geräten zu erstellen, die ausschließlich diesem Zweck dienen und nicht mit dem Internet verbunden sind.

Trotz ihrer Sicherheitsvorteile haben Papier-Wallets einige Einschränkungen. Sie sind anfällig für physische Beschädigung, Verlust oder Diebstahl, daher ist es wichtig, sie an einem sicheren Ort aufzubewahren. Darüber hinaus sind Papier-Wallets möglicherweise nicht so praktisch für häufige oder alltägliche Transaktionen, da der private Schlüssel manuell eingegeben werden muss.

Mit der Entwicklung der Technologie sind andere Formen der Offline-Speicherung, wie Hardware-Wallets oder Offline-Software-Wallets, zu beliebten Alternativen zu Papier-Wallets geworden. Diese Lösungen bieten erweiterte Sicherheitsfunktionen und benutzerfreundliche Schnittstellen und gewährleisten dennoch die Offline-Speicherung.

Zusammenfassend ist ein Papier-Wallet eine Form der Offline-Speicherung für Kryptowährungen. Dabei werden die öffentlichen und privaten Schlüssel, die mit einer Wallet verbunden sind, auf ein physisches Stück Papier oder ein anderes langlebiges Material gedruckt. Papier-Wallets bieten eine erhöhte Sicherheit, da sie offline und nicht anfällig für Online-Angriffe sind. Sie erfordern jedoch eine sorgfältige Handhabung, sichere Erstellungsprozesse und Schutz vor physischem Verlust oder Beschädigung. Obwohl Papier-Wallets eine sichere Speicheroption sein können, stehen auch Alternativen wie Hardware-Wallets oder Offline-Software-Wallets zur Verfügung, die zusätzlichen Komfort und Funktionalität bieten können.

Fanden Sie diesen Begriff klar definiert?

Ja

Nein

Erkunden Sie andere Krypto-Begriffe